Sie sind nicht angemeldet.

  • »dahamus de LaFleur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Wohnort: (Dornr)ösiland

Beruf: Das Hirn dahinter

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. Januar 2018, 02:12

Ludus Magnus

Einen wunderschönen guten Abend die Damen u Herren der Schöpfung!
Ich freue mich sehr dass wieder ein Event online gegangen ist. Vielen Dank, Spielwerk! Top :)

(Ab HIER stelle ich nun nur meine eigene persönliche Meinung dar, die ich jederzeit revidieren, editieren, u neu konstruieren darf! :P )
unter Vorbehalt geschrieben, da ich mich bestimmt noch besser in das Event hinein finde, aber bis dato:


Den ersten FauxBu(g) habt ihr ja nach etwa 45 Minuten selber korrigiert, muss ich nicht mehr darauf hinweisen, dass im Banner 2 Käufe ausgepriesen, in der Kurier-Info jedoch 3 Käufe mit +25% Aktion versehen waren. Aber nun zum Kernteil meiner Bemühung.

Ich würde bitte gerne erfahren, was an diesem LUDUS MAGNUS ein Zitat "völlig neues Eventkonzept" darstellt ???
Ich muss zugeben, nach den ersten zaghaften Versuchen u Rumgeklicke bin ich wahrlich enttäuscht. Hab ich alles schon mal gehabt, gesehen, gespielt. Nicht in meiner Badewanne, sondern hier, in Artyria.

Wer sich noch erinnern kann, es ist ja erst 4 Jahre her, oder dies hier Der Senat - Infotorial ganz kurz überfliegt, dem sollte schnell mal klar sein auf was ich hinaus will. Dazu das Orakel u das Minigame, bekannt aus Odysee u Co, ist auch nix Neues. Das System der Qualifizierungsphasen erinnert an Bellum Liberatis.

KO Baum ist neu, gut. Muss mich aber auch erst eingewöhnen, in diesen neuen MIX an altbekannten Dingen.

Versteht mich nicht falsch, ich bin immer froh, wenn es wieder etwas gibt, abseits des Normalbetriebs.
Mir ist auch klar, dass ihr uns weder was schenken, noch entgegenkommen müsst.

Aber ich muss mich vehement gegen diesen vielversprechenden - im Nachhinein gesehen, m.A. irreführenden - Satzteil "Völlig neues Eventkonzept" aufs Schärfste verwehren, denn in Wahrheit war das alles schon mal da.



Bis auf Spartacus... Da dachte ich kurz, Adventurin ist zurückgekehrt. :love:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dahamus de LaFleur« (24. Januar 2018, 02:33) aus folgendem Grund: Syntax u Rechtschreibung


2

Mittwoch, 24. Januar 2018, 06:56

Schade das du es so Negativ aufnimmst. Werden unsere Schlüsse daraus für die Zukunft ziehen. Danke für die negative Kritik.

Artyria ist ein in seinem Rahmen eine bestimmte Art von Spielsystem und daraus wird man nicht ein RPG, Aufbauspiel oder andere Spielart machen können. Das ist unmöglich. Das einmalige Senatsevent war vielleicht in einigen Bauteilen ähnlich, aber doch auch im großen Zusammenhang anders. Aber so sieht es wohl nicht jeder.

Wir bedanken uns nochmals für die Kritik nach 2 Stunden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dahamus de LaFleur (24.01.2018)

3

Mittwoch, 24. Januar 2018, 10:51

Da nicht alle Spieler hier schon länger als 4 Jahre spielen, ist es für den ein oder anderen ein "neues Konzept" :thumbsup:
Es ist völlig anders als alle anderen Events.
Es wirkt zwar zum anfang etwas kompliziert, man findet sich aber doch recht schnell zurecht.
Ich bin sehr froh das es immer mal wieder was "Neues" gibt und hab meinen Beitrag zum Erhalt des Spiels in Form eines kleinen Aureuskaufes getätigt :D
Ich wünsch euch viel Spass
LG hexe

  • »dahamus de LaFleur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Wohnort: (Dornr)ösiland

Beruf: Das Hirn dahinter

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 24. Januar 2018, 10:56

Schade, dass du meinen Post nur 2 Mal durchgelesen hast. Einmal fast, u einmal gar nicht.

Ich mache mir jz nicht die Mühe selbigen nochmal zu erklären, wenn du dir auch nicht die Mühe machst darauf einzugehen.
Nur so viel dazu, ich habe eingangs in roter Schrift erwähnt, dass ich nur meine persönliche Meinung darlege.

Und mein Abschlußsatz alleine erklärt schon, was mich eigentlich daran stört. Aber der wurde wohl übersehen.

Versetze dich in die Lage eines altgedienten Artyriahasen, der nahezu sämtliche Events kennt u gespielt hat. Wenn der die Worte "völlig neues Spielkonzept" liest, rechnet er mit etwas anderem, unbekannten Dingen, u ist enttäuscht wenn er nach kurzer Eingewöhnungsphase allmählich die Parallelen erkennt. Diese Bezeichnung war in meinen Augen sehr unglücklich gewählt, denn ich habe mich auf das Etikett verlassen u somit etwas anderes erwartet. Denn hättet ihr das anders umschrieben, oder zB "AmphitheaterRevival" oder sonst was getauft, würde dieser Post in dieser Form gar nicht existieren.

Und mehr wollte ich mit meinem Thread auch gar nicht sagen. Jeder der damals das Senat Feature gespielt hat, wird es wieder erkennen.
Ansonsten mal ich nen roten Apfel einfach grün an u nenne ihn ab jetzt - Birne. :verwirrt:


Danke für die deine rasche Antwort, noch vor deinem ersten Kaffee, offensichtlich. Ich werde auch meine Schlüsse daraus ziehen, u meine Vorfreude auf Events in der Zukunft einfach runterschlucken, oder gar nicht mehr teilnehmen. Danke für deine Ausführungen.

  • »dahamus de LaFleur« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Wohnort: (Dornr)ösiland

Beruf: Das Hirn dahinter

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 24. Januar 2018, 11:06

Ich freue mich sehr dass wieder ein Event online gegangen ist. Vielen Dank, Spielwerk! Top :)


Versteht mich nicht falsch, ich bin immer froh, wenn es wieder etwas gibt, abseits des Normalbetriebs.


Danke für die negative Kritik


Soviel dazu!

carsy

Optio

Beiträge: 252

Wohnort: kurz vorm Tal der Ahnungslosen

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 24. Januar 2018, 21:32

naja dahamus...dein Eingangsbeitrag ist ja nun doch eher negativ.
..schön, neues Event...aber Teile davon hatten wir schon mal vor 4 Jahren...laaaangweilig
Von daher hast du wohl auch schnell deine "Verständnis-Bemühungen" eingestellt, wenn man mal die Tagesliste durchguckt ^^

Immerhin hat sich jemand hingesetzt, hat viel Zeit aufgewendet um das Gesamtpaket zu entwickeln. Sicher in Teilen mit bekannten Spielideen, aber doch in einem geänderten Kontext und "Kleid". Ich finde es gut und sage ausdrücklich dafür "DANKE"!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

makwert (24.01.2018), schoko82 (25.01.2018)

Beiträge: 137

Wohnort: Saoirse

Beruf: verbitterter Forentroll

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 25. Januar 2018, 09:31

./.

Moin,

guter Ansatz.

Warum die Gladiatorenschule nicht als fester Bestandteil des Spieles ?
Dazu noch ein monatliches Bellum ;)
“Eine Legion sollte ihre Legende haben"


8

Freitag, 26. Januar 2018, 14:24

Moin moin,
also bei uns in der 1.Legion wurde jetzt schon von einigen Spielern bemängelt das Zuviel Argentum benötigt wird um Spieler im Ludus Amphitheater freizuschalten.

der 16te
Nächster Turniergegner: 977 Argentum

das ist für ein non Player fast unmöglich :thumbdown:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schoko82« (26. Januar 2018, 16:11)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dragonar (26.01.2018)

9

Samstag, 27. Januar 2018, 02:06

Ich habe Artyria gespielt als es noch in den Kinderschuhen gesteckt hat. Als ich vor 2 Monaten wieder eingestiegen bin, war ich wirklich positiv überrascht wie sich das Spiel weiterentwickelt hat. Schon mal grosses Lob dazu :thumbsup:
Aber zurück zum Thema... Das neue Event ist wirklich spitze! Hab zuerst ein Weilchen gebraucht bis ich durchgeblickt habe wie alles funktioniert. Mittlerweile macht es aber richtig Spass! Echt Super Arbeit :)

@Schoko ich gebe dir recht, dass die Menge Argentum die benötigt wird, mit der Zeit ziemlich hoch ist. Allerdings muss das für einen non Spieler nicht unbedingt ein Nachteil sein ;)

Grüsse Duroplast

10

Samstag, 27. Januar 2018, 05:05

Zitat: ich gebe dir recht, dass die Menge Argentum die benötigt wird, mit der Zeit ziemlich hoch ist. Allerdings muss das für einen non Spieler nicht unbedingt ein Nachteil sein ;)

Grüss dich Duroplast.... magst Du das mal genauer definieren?

nordische grüsse
The old Gods are Alive .....


11

Samstag, 27. Januar 2018, 11:53

Wenn jetzt alle Turnierkämpfe z.B 100 Argentum bräuchten könnten die besten Aureusspieler c.a 70 Kämpfe machen und die besten non Aureusspieler vielleicht 25. Da die benötigte Argentum Mänge jedoch von Mal zu Mal steigt, können die besten Aureusspieler noch 18 Kämpfe und die non Aureus Spieler 12 Kämpfe bestreiten. Also die Zahlen sind jetzt einfach geschätzt, aber es geht darum, dass durch die wachsende Anzahl benötigten Argentums der Unterschied der Anzahl Kämpfe zwischen Aureusspieler und non Aureusspieler schmilzt, da man mit der Zeit nur noch erschwert weitere Turnierkämpfe bestreiten kann. Somit werden die Chancen eines non Aureus Spielers grösser :)

lg Duro

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Duroplast« (27. Januar 2018, 12:06)


12

Samstag, 27. Januar 2018, 12:26

es geht ja aber nicht um die Anzahl der Kämpfe sondern um die Punkte die nach einem Kampf über bleiben, und als Aureusspieler bin ich von Haus aus besser geskillt und hab dadurch mehr Punkte ...

Dorian GreyKarthager7:0
ZwergriesinWikinger8:0
Ägypter8:0
MrBinLadenÄgypter8:0
Sgt. ElsterGriechen9:0
Lou72Wikinger9:0
GeraldinusGermanen6:0
Der FörsterGermanen8:0
Bowser001Römer9:0
LongiusGermanen9:0
Varus KarnasKarthager8:0
Kleiner FeiglingGermanen7:0
Weissnix 2Germanen6:0

versteh aber was du meinst, nur so wird kein Unterschied unter den nicht Aureusspielern ermöglicht,

wenn einer 6 Stunden spielt und 10 Gegner zusammen bekommt und einer 16 Stunden Spielt und dann nur 11 Gegner sich erspielt ist es für den letzteren sehr frustrierend

an die Aureusspieler kommt man eh nicht ran weil die viel höhere Siege haben, als Beispiel ein nicht Aureusspieler aus meiner Legion:

LichtgestaltÄgypter5:0
Paule2Germanen2:0
Walt_KowalskiRömer1:2
SilberloeweWikinger3:0
stomperGermanen3:0
BombadilGriechen3:1

13

Samstag, 27. Januar 2018, 13:08

aha ja, dass die aureusspieler besser geskillt sind ist klar ich dachte nur dass du das Verhältnis Aureusspieler- nicht Aureus Spieler in Bezug auf Argentummengen meinst.

Zitat: nur so wird kein Unterschied unter den nicht Aureusspielern ermöglicht

Unterschiede ergeben sich schon allerdings könnte man die Unterschiede z.B durch doppelt so viele Kämpfe pro Argentum vergrössern. Dies würde ich auch unterstützen. Auf meinen 11 Kampf habe ich gestern auch lange gewartet :P Ich finde es aber nicht schlecht, dass die Argentum Menge von Kampf zu Kampf steigt.

Enyalios

unregistriert

14

Freitag, 2. Februar 2018, 21:23

Hallo zusammen!

Lange ist es her das ich hier geschrieben habe, aber nun wollte ich dazu doch etwas loswerden.. :)


Zunächst einmal.. grundsätzlich finde ich wie auch Daha schon gesagt hat, die meisten Events neben dem Artyriaalltag eine erfrischende Abwechslung. Auch bei diesem Event, und für mich war es neu, hatte ich meinen Spaß und einen schönen Skillboost. Denn auch ohne Aureus kann man sich hier zusätzlich zum Normalbetrieb mit Skills belohnen, seien es noch so wenige.. es sind Extra Skills im Vergleich zu einem der nicht aktiv ist. Also kann ich diese..
nur so wird kein Unterschied unter den nicht Aureusspielern ermöglicht
..Aussage nicht unterschreiben. :) Denn genau hier enststeht auch der Unterschied zwischen einem der 16 Stunden oder 6 Stunden spielt. Mal abgesehen von den Skills, der einer mehr kriegt, wird auch deutlich mehr Moral in die Kasse gespült und somit können auch mehr Duelle geführt werden. Duelle sind FA wie wir wissen ;)

Warum die Gladiatorenschule nicht als fester Bestandteil des Spieles ?
Dazu noch ein monatliches Bellum ;)
Bitte nicht :) Es ist mal ganz witzig so alle 2-3 Monate (geschätzer Rythmus) ein Event zu haben, aber als Dauerbrenner wäre mir das zu stressig und würde dem ganzen auch irgendwie den Charme nehmen.

Prinzipiell fand ich es eine nette Sache schön verpackt, wenn man mal so von der falsch gewählten Formulierung ausgehen :wtf: ;)

MfG


--ach ja eins wäre da noch. Untenschieden in einem KO-System? :totumfall:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Enobaria (03.02.2018)

15

Samstag, 3. Februar 2018, 08:46

--ach ja eins wäre da noch. Untenschieden in einem KO-System? :totumfall:
Das System berechnet schon sehr viele Duellrunden und in Fällen von Unentschieden wird sogar bis zu 3mal das Duell neuausgelöst. Jedoch gibt es sogar hier Fälle die einfach keinen Sieger finden wollen und in dieser Situation entscheidet über das Weiterkommen dann die bessere Platzierung unter Ausrufer im Bereich Gesamt.

Enyalios

unregistriert

16

Samstag, 3. Februar 2018, 11:10

Das System berechnet schon sehr viele Duellrunden und in Fällen von Unentschieden wird sogar bis zu 3mal das Duell neuausgelöst.
Na und wie wäre es mit einer Schleife bis das Duell entschieden ist? Ob es nun 3, 4 oder 5 mal wiederholt wird dürfte doch kein Problem darstellen. Das ist eine etwas bedürftige Argumentation, aber nun gut.. Danke trotzdem :)

Edit: Und am Besten auch so das dann die Punkte aus dem Unentschieden mitgenommen werden, so weiß man dann auch zumindest das es mal neu gestartet wurde, nichts für ungut aber so kann ja auch jeder behaupten das es bis zu dreimal neu gestartet wurde.. ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Enyalios« (3. Februar 2018, 11:17)


Social Bookmarks