Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Artyria Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 46

Wohnort: Im Legionslager des Hannibal

Beruf: Buhmann der Legion

  • Nachricht senden

9 341

Dienstag, 17. November 2015, 22:34

So wie jetzt das es immer mal wieder jemanden gibt der was schreibt, auch wenn es nur belangloses etwas ist :-)
- "Vae Victis" -

Liana

Präfekt

Beiträge: 1 022

Wohnort: Belgien

Beruf: Mama <3

  • Nachricht senden

9 342

Dienstag, 17. November 2015, 23:24

Wird mal wieder Zeit für ein Forenspielchen, ich muss mir mal was einfallen lassen ;)

Beiträge: 46

Wohnort: Im Legionslager des Hannibal

Beruf: Buhmann der Legion

  • Nachricht senden

9 343

Freitag, 20. November 2015, 23:01

So langsam kommt der Bellum ja endlich mal zu etwas anderem als "wer macht am Tag ganze 10 Kämpfe" :-) .. endlich mal wieder was zu tun :P
- "Vae Victis" -

Beiträge: 231

Wohnort: Wennst was wissn willst,

Beruf: dann frag,

  • Nachricht senden

9 344

Freitag, 2. September 2016, 22:14

Ein Schild weißt Marie den Weg zur Spelunke zum Nachtfalter.
Voller Durst schleppt sie sich hinein.

Mit Erstaunten Blick, erblickt sie nur den Wirt.
Ein Hocker am Tresen ist ihr sich .

Der Wirt klagt ihr sein Leid, das schon lange keiner mehr da war.
Auf den Schock wird gleich ein zweites bestellt.
1, 2 oder 3

Ob dein Tacho richtig geht,
siehst du wenn das Licht an geht

9 345

Freitag, 2. September 2016, 22:18

die tür knallt auf "bestellt für mich auch noch eines" ;)gehe rüber zu tresen von marie alleine sitzt

Beiträge: 231

Wohnort: Wennst was wissn willst,

Beruf: dann frag,

  • Nachricht senden

9 346

Freitag, 2. September 2016, 22:36

Dem Wirt steigt der Mundwinkel nach oben, als er die Fremde sieht.
Nach Monaten gleich 2 Kunden.

Überglücklich bedient er sie.

Auch Marie ist froh, nicht allein da zu sitzen.
Sie lässt ein ''Nabend'' über ihre Lippen klingen.
1, 2 oder 3

Ob dein Tacho richtig geht,
siehst du wenn das Licht an geht

9 347

Freitag, 2. September 2016, 22:44

Tür geht auf, Allatu kommt rein, einen schönen abend in die runde gewünscht ;-)
:rulez

9 348

Freitag, 2. September 2016, 23:00

sehr erfreut dich hier zu sehen mein treuer weggefährte. winke den wirt heran "noch eine Runde bitte" der wirt schaut erstaunt das er tatsächlich mal wieder gäste hat

Beiträge: 116

Wohnort: (Dornr)ösiland

Beruf: Das Hirn dahinter

  • Nachricht senden

9 349

Samstag, 3. September 2016, 23:04

wooooooooooooohhhooooo

isn der wirt?? 8o

9 350

Samstag, 3. September 2016, 23:22

Hello Again, bin auch wieder da!
was bietet der werte wirt denn an mischgetränken an?
:rulez

Beiträge: 275

Beruf: Staatlich geprüfter Brunnenvergifter

  • Nachricht senden

9 351

Sonntag, 4. September 2016, 00:25

Die Räuberbande
In den vergangenen Nächten ist es in meiner Taverne wiederholt zu Einbrüchen gekommen, Fürst Grolli.
Die Präfekten haben sich zwar bequemt, vorbeizukommen - aber wirklich helfen wollen sie mir nicht. Würdest Du die kommenden Nächte als Nachtwache für mich arbeiten? Ich lasse es mich auch etwas kosten! Sagte der grimmig schauende Tavernenbesitzer und legte 300 Denare als Vorschuss auf den Tisch…

Der heruntergekommene und mittellose Fürst Grolli übernahm den beschämenden Auftrag, um wenigstens so seinen Beutel mit ein paar Denaren zu füllen. Was solls tiefer kann ich eh nicht mehr sinken, dachte er während er sein stumpfes Schwert mit dem Schleifstein bearbeitete. Noch in derselben Nacht ritt Grolli los, auf der Suche nach dieser kleinen Taverne mitten im Wald. Schon im Glauben sich verirrt zu haben, bemerkte er einen alten verdreckten Wegweiser mit der Aufschrift „Spelunke zum Nachtfalter“ auf dem ein Rabe sich gemütlich gemacht hatte. Der Fürst folgte dem Wegweiser und fand sich nach kurzer Zeit an seinem Ziel wieder. Er war erstaunt, in welchem zugrundegerichteten Zustand sich die Taverne befand. Im inneren sah es auch nicht viel besser aus, als er die Tür öffnete und nur ein paar betrunkene Krieger aus alten glorreichen Zeiten Artyrias vorfand. Ein Geräusch aus einer dunklen Ecke lies Grolli hellhörig werden...es war ein alter Bekannter, der früher unter dem Namen Sushinator berüchtigt war, dem allerdings die Zunge abgeschnitten wurde und er seither stumm blieb. "Zwei Bier...für mich und meinen schweigenden Kameraden hier" rief Grolli dem Wirt zu.....

:angryknight
Wer bis zum Hals in der Schei$e steht, der sollte den Kopf nicht hängen lassen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

die Fremde (04.09.2016)

Beiträge: 275

Beruf: Staatlich geprüfter Brunnenvergifter

  • Nachricht senden

9 352

Sonntag, 4. September 2016, 00:45

Grolli bekam vom stummen Säufer als Dank, einen Hinweis wo sich die Räuberbande befinden soll. Er stieg auf sein Pferd und ritt noch tiefer in den Wald hinein, bis er an einer Lichtung angekommen ist. Ein übler Gestank drang in seine Nase. Er sah eine Gruppe alter verlumpter, aber dennoch fröhlicher Griechen um ein Lagerfeuer sitzen. Als sie Grolli bemerkten, war es jedoch Schluss mit Lustig und ihre Mundwinkel fielen ins Bodenlose.
"Mein Name ist Grollbringer und die Taverne steht jetzt unter meinem Schutz" rief Grolli entschlossen in die Menge. Beklemmende Stille...keiner der Griechen wagte sich auch nur zu bewegen... Plötzlich hörte Grolli ein knacksen aus der Dunkelheit, rechts von ihm. Die Umrisse eines Mannes von der Statur eines Bären wurden langsam sichtbar.

"Schützen geht , aber vor mir doch nicht .... bzw , das möchte ich sehen ! ! ! !" rief der Riese, mit einer tiefen und aggressiven Stimme Grolli entgegen. "Ich bin Level 181" fuhr er weiter fort, "schau dir mich an und überdenke deinen Satz"

Das muss der stärkste Krieger, der nicht ganz sooo berüchtigten Legion 300_Sparta sein, dachte sich Grolli, nach seinem Schwert greifend.
"Ich habe von dir gehört...du bist derjenige der Furcht und Schrecken unter den Zwergen bis Level 50 verbreitet" entgegnete ihm Grolli.
Noch bevor Grolli reagieren konnte wurde er hinterrücks von zweit der Grichen gepackt und festsgehalten. Der Koloss zögerte nicht lange, nutzte diese Chance und verpasste Grolli 4 Schläge mit der Wucht einer Abrissbirne. Grolli sackte zusammen, keuchend, nach Luft schnappend. Mit letzter Kraft und der kaum noch vorhandenen Lebensenergie rollte er sich zur Seite, zog das Schwert und streckte wie im Blutrausch mit 11 präzisen Schwerthieben den Koloss von Spartos nieder.

Grollbringer Amphisbaina
Level 93 181
Distanzschaden xxx xxx
Schaden xxx-xxx xxx - xxx
Treffer 11 4
Kritische Treffer 1 0
Geblockte Angriffe 11 10
Panzerung 5214 11912
Lebensenergie 2397 / 458526 0 / 808206
Ehrenpunkte 248 Ehre -124 Ehre
Legion Ehre 1846 Ehre -122 Ehre
Gewinn Denar 2803 Denar -2156 Denar

"Der Papa ist tot!!!t" schrien die restlichen Griechen, während sie davon liefen um in der Dunkelheit des Waldes Schutz zu finden.

:angryknight

Edit: bei Einstellung von KB's ohne Einwilligung des anderen sind die Kampfwerte unkenntlich zu machen.

Nachtrag: Ich verstehe zwar nicht was an Kampfwerten so streng geheim sein soll, aber danke, wenn die Forum-Polizei das wünscht, werde ich versuchen in Zukunft drauf zu achten, keine spielrelevanten Daten, ohne eine schriftliche und vom Notar beglaubigte Einwilligung, weiter zu geben!

:angryknight
Wer bis zum Hals in der Schei$e steht, der sollte den Kopf nicht hängen lassen.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Fürst Grollbringer« (9. September 2016, 16:15)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Allatu (04.09.2016), die Fremde (04.09.2016)

9 353

Sonntag, 4. September 2016, 01:27

und ich saß die ganze zeit in der kneipe?
shame on me !
aber toll, dass der wirt die spelunke jetzt wieder aufbauen kann
:sfunnypost:
:rulez

9 354

Sonntag, 4. September 2016, 08:31

währedn grolli den riesen umgehauen hat, hat es mich auch umgehauen. mei gegner war der met und ich habe wie immer den kampf gegen den met verloren. aber habe ihm mächtig zugesetzt. sicher ein halbe flasche met habe ich besiegt ;)

Beiträge: 275

Beruf: Staatlich geprüfter Brunnenvergifter

  • Nachricht senden

9 355

Sonntag, 4. September 2016, 23:37

Ich hätte dir gern geholfen, nur kam leider keine Anfrage bei mir an, dir bei diesem Gegner zu Hilfe zu eilen.
;(

:angryknight
Wer bis zum Hals in der Schei$e steht, der sollte den Kopf nicht hängen lassen.

9 356

Montag, 5. September 2016, 06:04

gegner dieser art hat es noch jede menge im keller der taverne. gerne neheme ich deine hilfe an bei diesem gegner ;) :angryknight

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fürst Grollbringer (05.09.2016)

Beiträge: 275

Beruf: Staatlich geprüfter Brunnenvergifter

  • Nachricht senden

9 357

Dienstag, 6. September 2016, 02:10

Nach einem anstrengenden Tag mit diversen Missionen, dem Aufspühren von Sklaven, Aushilfe bei der Verteidigung unterschiedlicher Stadteile gegen die Übermacht der Phönizier und dem Ausrauben der üblichen Verdächtigen, betritt Grolli zur späten Stunde die Taverne. Ein Blick genügt, um zu sehen, dass die Spelunke immer noch nur von versoffenen alten Trunkenbolden belagert wird, die in ihren Ecken hocken und sich schweigend an ihren Krügen festhalten. Langsam bewegt sich Grolli zu der Theke hin. Direkt am Schanktisch, sitzt auf dem Barhocker ein schmächtig aussehender Kerl, den Kopf nach unten hängend, sich betrinkend und bemitleidet vor sich hin quasselt. Grolli stellt sich neben diesen Unsympathen, holt den Geldbeutel mit genau 2803 Denaren aus seiner Tasche, legt den auf den Tresen und wendet sich dem Wirt zu „Mir ist da eine Fre…“ fing er an, wurde jedoch von dem Betrunkenen unterbrochen, da dieser ihn leicht anschubste. „Wer ist dieser Gnom?“ fragt Grolli der Wirt. „Ach lass den, der ist harmlos“ antwortet der Wirt…“Er war früher unter dem Namen Tafelseide, oder so ähnlich bekannt“ fügte er hinzu. Der Trinker hebte erst den Kopf und anschießend seinen Krug um einen Toast auszusprechen. „Laaang leb..lebe Laa Muerteee“ brüllte er in den Raum. „Dieee woohl beste Legi…on Arty..“ Noch bevor er den Satz zu Ende rülpsen konnte, kickte ihn Grolli mit einem gewaltigen Tritt vom Barhocker runter.
„So…wo waren wir stehen geblieben?“ fragte er mit einer ruhigen Stimme den Wirt. „Ach ja…mir ist da eine Fremde begegnet und sie berichtete mir, dass du den besten Met in deinem Keller bunkern sollst.“ „Bring mir deine beste Flasche…aber im Schweinsgalopp…“

:angryknight
Wer bis zum Hals in der Schei$e steht, der sollte den Kopf nicht hängen lassen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Allatu (06.09.2016)

9 358

Dienstag, 6. September 2016, 20:04

aus dem schatten in der ecke tritt die fremde hervor. leise wie eine katze schleicht si sich an grolli ran. der wirt kommt mit einer flasch met und sieht die fremde hinte grolli "hmpf ein flasch reicht wohl nicht" murmelt der wirt und verschwindet wieder in keller "na grolli bereit den feind zu bekämpfen? " erst jetzt bemerkt er das die fremde hinter ihn steht...

Beiträge: 275

Beruf: Staatlich geprüfter Brunnenvergifter

  • Nachricht senden

9 359

Mittwoch, 7. September 2016, 00:36

...der Wirt begibt sich wohlwollend die Treppe runter um seine beste Flasche Met aus dem Keller zu holen. Grolli schaut sich derweilen in der Spelunke um, sieht aber keine bekannten Gesichter unter den Gästen. Er erkennt, dass keine Gefahr von den anwesenden Schluckspechten ausgeht und legt sein Schwert beiseite, um es sich etwas gemütlicher zu machen. Sein Hals ist staubtrocken und es durstet ihn nach einem Schluck Met. Er sieht den Wirt die Treppe hochkommen. Dieser bleibt zu Grollis Verwunderung stehen, als ob er was vergessen hätte, murmelt was vor sich hin, dreht um und schlendert wieder die Treppe runter. „Wie lange will er mich noch warten lassen?“ denkt sich Groll. In diesem Moment bemerkt er einen Schatten der sich seinem nähert. Unauffällig tastet er nach seinem Schwert, welches sich nicht in seiner Reichweite befindet. Er füllt einen eiskalten Schauer im Nacken und auf den Armen bildet sich Gänsehaut….Wird das sein Ende sein?
„Na Grolli, bereit den Feind zu bekämpfen?" Ertönt eine freundliche aber unbekannte Stimme. Grolli dreht sich um und erkennt die Fremde, die ihm neulich von dem besten Met diesseits des Rheins erzählt hatte. Der Wirt kommt nun mit 3 Flaschen seines besten Met wieder und schenkt den beiden Gästen zwei volle Becher ein. „Na hoffentlich reichen die 3 Flaschen“ denkt sich Grolli, stoßt mit der Fremden an und leer den Becher als hätte er eine Woche nix mehr getrunken….


:angryknight
Wer bis zum Hals in der Schei$e steht, der sollte den Kopf nicht hängen lassen.

9 360

Mittwoch, 7. September 2016, 07:47

verwundert sieht grolli das abgestumpfte schwert der fremden und will sie darauf ansprechen Die fremde erzählt im wieso das schwert so stumpf ist: "wir befinden uns gerade in einem legionkrieg. da wir von dieser legion immer wieder bedroht wurden und nichts ausrichten konnten nahm ich mir nun die freiheit das schwert nicht zu schleifen damit ich ein paarmal zuschlagen muss. es erhöht den Rachefaktor ;)" der wirt kommt endlich zurück und bringt nachschub. die fremde legt auch schild und schwert beiseite "heute wird nicht mehr gekämpft ausser gegen den met. wir haben dem feind heute schwer zugesetzt. ich denke mal von dem geht keine gefahr aus"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »die Fremde« (8. September 2016, 19:45)


Social Bookmarks