Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Artyria Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Freitag, 12. Dezember 2008, 19:52

>omg ich hasse kämpfe ^^<

Unbemerkt, von dem ganzen Tumult, der dort stattfand versuchte das Mädchen sich irgendwo hin zu verkriechen.
.oO Ein kampf?! Ich hasse Kämpfe!! Oo. Ihr kamen die Errinerungen an ihre Mutter hoch, die in einer Schlacht gnadenlos hingereichtet wurde.. .oO waaaarrgghhh Oo.
Völlig verängstigt und den Tränen nahe zog sie sich in die Nebengasse der Taverne zurück - Sackgasse! Sie verkroch sich hinter einer der Kisten die dort standen und hoffe, dass keiner der Krieger auf sie aufmerksam werden würde. Vielleicht konnte sie ja hier bis zur Dämmerung ausharren und sich dann irgendwo hinbegeben, wo es Freidlich ist. Kein Kampf, kein Krieg, kein Blut, keine Toten,...

King of the Light

unregistriert

62

Freitag, 12. Dezember 2008, 20:35

(komme auch mal dazu)

Ein Kämpfer, geübt im Bogenschießen und im Nahkampf, aus dem fernen Babylonien kommt aus westlicher Richtung. Als er die Kampfgeräusche hört treibt er sein Pferd nochmal richtig an. Endlich in dem Dorf angekommen sieht er einen Nordmannen wie einen Berserker gegen Perser kämpfen. Als er sieht, dass sich ein Perser von hinten an den Nordmann heranschleicht feuert er einen Pfeil ab und der Perser fällt zu Boden. Nachdem verschantzt er sich bei der Palisade und gibt dem Nordmann Deckung. Nachdem dem Babylonier die Pfeile ausgegangen waren versteckte er Bogen und Köcher, zog er sein Schwert und stürtzte sich mit einem Schlachtruf in die Schlacht...

(so nun führt mal weiter)

63

Freitag, 12. Dezember 2008, 22:24

Sadres sah, wie der Nordmann und Der Griech sich stritten und dann auf einmal die Perser das Dorf stürmten.

''LOS! Eilt zum Fort und alamiert den Kommandanten! Er soll unverzüglich ein paar Legionäre herschicken. Sagt ihm dass Dorf wird überfallen'', befahl Sadres den beiden Legionäre, die den Eingang der Taverne verteidgten. Diese brachen umgehend auf.

Dann zog er seinen Gladius und stürmte auf den ersten Perser zu, der in seiner Sichtweite war. Mit einem blitzschnellen Hieb brachte er Pferd samt Reiter zu Fall. Den Perser schnappte er sich, schlug ihn bewusstlos und zerrte ihn in eine Ecke in einer Gasse neben der Taverne,wo er ihn, nachdem er etwas Seil gefunden hatte, fesselte.

''So mein Lieber,du wirst mir nachher noch nützlich sein'', dachte er bei sich.

Dann meinte er hinter sich ein leises Atmen zu hören, aber als er sich umdrehte waren dort nur ein paar Kisten. Also drehte er sich um und rannte wieder in die schlacht.

Kriegsgott

unregistriert

64

Samstag, 13. Dezember 2008, 02:46

Der verltzte Wikinger rollte sich zur seite, griff noch schnell nach dem mantel, um der angreifenden Menge zu entgehen. Stand unter schmerz verzehrtem gesicht auf und Ging ins wirtshaus zurück. Fragte den wirt lach einigen leinen und einem Zimmer für die Nacht da es doch schon ziemlich dunkel wurde. Dann erkundigte er sich sogleich ob es wohl einen Schmied in diesem Dorf gibt. Der Wirt bejate und wieß ihm den weg.

Der Wikinger bedanke sich und begab sich in sein zimmer nachdem er die kosten für seinen Met beglichen hatte. Nahm noch eine Flasche mit hoch und setzte sich aufs Bett um sein Fuß zu verbinden. Da vernahm er ein feines wimmern. oO Das mädchen!? Ich wusste doch diesen Legionären kann man nicht trauen der macht sich bestimmt grad über sie her! Oo Xerxes >So heißt mein char< sprang auf und ging zum fenster um sich umzusehen. Da sah er die junge lady in einer ecke zusammengekauert zwischen ein paar kisten mit kreidebleichem gesicht. "Hay, mädchen! Bist du nicht müde ? du willst dir doch nicht wirklich noch dieses Gemetzel ansehen? Warte ich helfe dir rein dann gehen wir zum Wirt und er soll dir ein Zimmer für die nacht geben, was hälst du davon? Und sagen wir, es ist eine wiedergutmachung für meine Vergangenheit und kein Almosen ich muss noch einigen göttern Rechenschaft ablegen." Er reichte dem Mädchen die hand. oO Zum glück lag das Zimmer im erdgeschoss. Oo und lehnte sich gegen die seite des Fensterrahmens da er sein fuß noch nicht belasten konnte. "Hab keine Angst Junges Fräulein." sprach der Mann beruhigend auf sie ein.

65

Samstag, 13. Dezember 2008, 09:03

>Jetzt platze ich mal wieder rein...<

Tyntus war noch im Gasthaus.
Sollen sie doch alle kämpfen...
Er stand auf packte seine Sachen zusammen und verließ mit seinem Esel die Hintertür.
Ich bin des Kämpfens SATT!
Und so ging er fort.


>Ich mache mir einen zweiten...
der kommt aber erst ein bisel später...
Achja:
Warum geht ihr NACH dem Gemetzel nicht mal in den Wald oder so?<

4L3X4ND3R

unregistriert

66

Samstag, 13. Dezember 2008, 09:15

alexander ritt und ritt als er an seinem lager ankam. noch wähend dem ritt sprang er vom pferd ab und ging zu hephaistion, seinem obersten general, und berichtete den vorfall. 40 männer folgten alexander zurück ins dorf. als sie die dorfkuppe erreichten, zog alexander einen makdonischn speer und warf ihn in die persermenge. er sah ebenfalls das eine riesige horden von persern das ganze dorf überrennen würden. sie wahren vllt noch vor dem morgengrauen hier. alexander nahm seinen besten reiter zu sich, parmenion, und sagte er solle weitere 500 mann holen, und das sie hier rasten würden. der rest und alexander ließen die erde zum beben bringen mit ihrem hufgetrampel. ein paar nordmänner und legiönäre sahen auf. alexander ließ eine mauer aus speeren errichten die mitten in menge ritt. er sah einige menschen ausweichen, sich zur seite werfen und ducken. es traf mindestens 40 perser. das war der erste schlag. er ging zu dem nordmann hinüber der ihn in sicherheit gebracht hatte und sagte: "hinter der dorfmauer ... perser ... 1000 mann mindestens ... ihr müsst mehr leute holen wenn ihr den nächsten tag überleben wollt ... aus meiner arme kommen 500 soldaten!" einige kämpften noch. "verbarikadiert das dorftor!" hörte alexander. nach gut weiteren 2 stunden kampf wa es erstmal vorbei. die perser waren vorerst besiegt ...

>the stage is yours ;) <

4L3X4ND3R

unregistriert

67

Samstag, 13. Dezember 2008, 10:01

>an tyntus: ich schreib nochma weiter xD<

... als die männer alexander eintrafen waren die perser schon in guter sichtweite der dorfmauern. sie berateten sich. "ich gehe mit meinen durch den wald und überliste die perser indem ich einen makedonischen speergruß veranstalte!" alle lachten. "toll das es auch in diesen schweren zeiten noch etwas zu lachen gibt", meinte ein soldat. alexander unterlegte den andren seinen plan. danach hieß es: töten oder getötet werden! alexander und seine männer liefen am waldrand entlang, gerieten aber immer weiter rein um nicht von den persern gesehen zu werden. sie sahen die perser anrücken. meter für meter bewegten sie sich. dann ging alles ganz schnell ein pfeilrauschen. ein schrei. ruhe. alexander sah sich um. es war keiner seiner männer getroffen worden. oO... komisch ...Oo er zeigte auf 3 seiner männer die ihn begleiten sollten und unterwies sein general das er sobal die perser das tor erreichen sollten weiter rücken sollten und sie vn hinten angreifen."einen speerhagel du verstehst?" meinte alexander zum schluss. sie verließen die armee und wanderten weiter in den wald ...

68

Samstag, 13. Dezember 2008, 12:39

Lange zögerte sie, ob sie dem Fremden am Fenster trauen könnte.
Endlich nahm sie ihren Mut zusammen, ergriff die ausgestreckte Hand des Mannes und ließ sich hochhelfen.
Oben angekommen nickte sie ihm verängstigt aber dankend zu. Zitternd begab sie sich mit dem Wikinger zur Zimmertür, um zum Wirt zu gehen. Doch kurz bevor sie ein Fuß vor die Tür setzen konnte stockte sie, den Tränen nahe drehte sie sich um und krallte sich an den Wikinger "Ich... Ich will nicht. Nicht wieder alleine...", wimmerte sie, während ihr die Tränen nur so über das Gesicht flossen...

Kriegsgott

unregistriert

69

Samstag, 13. Dezember 2008, 14:12

Die tränen des Mädchens regten das mitleid des Mannes. oO Was soll ich nur tun. Ich kann sie nicht bei mir lassen. Nicht heute, nicht jetzt. Nein, sie muss in ihr eigenes Zimmer, ich kann bei ihr warten bis sie schläft. Ja, das werde ich ihr anbieten. Oo
Der mann nahm das mädchen in die arme "Beruhige dich." sprach er sie mit sanfter stimme an. "Wir gehen zum wirt holen dir ein Zimmer, welches genau neben dem meinen liegt und ich werde bei dir bleiben bis du schläfst, erst dann begebe ich mich in meines. Sobald ich etwas höre werde ich sofort zur stelle sein und dir helfen, sei unbesorgt." Er nahm das mädchen an der Hand und ging mit ihr weiter richtung Wirt. oO Die arme, sie lebt wohl ganz alleine als bettlerin auf der Straße. Ich sollte mich in acht nehmen sie ist bestimmt eine ausgezeichnete Diebin. Oo der Wikinger tastete kurz um zu schauen ob noch all seine wenigen verbliebenen gegenstände sowie seine unversteckten münzen vorhanden sind.

4L3X4ND3R

unregistriert

70

Samstag, 13. Dezember 2008, 14:25

alexander sah ein reh an sich vorbei huschen. "das hat also diesen krach gemacht!" er ging zu seiner armee zurück. die perser standen am tor. die restlichen makedonischen krieger postierten sich mit ihren speeren und schwertern am hinteren waldrand. die perser machten sich das tor einzurennen. das konnte alexander deutlich erkennen. "ANGRIFF!!!" rüllte alexander. die männer rannten aus dem wald rauß den persern entgegen. da war es was alexander erreichen wollte, die perser zu überraschen. seine männer warfen die speere in die menge hinein. alle auf einmal. die hälfte der perser war am boden. verwundet oder tot. dann kamen die fußsoldaten mit schwertern. das tor ging auf. legionäre, wikinger und einige andere hatten aus aufgemacht und überrannten die perser von hinten. und dann geschah es. kassander der neben alexander stand wurde von hinten mit einem pfeil in die schulter getroffen. sie drehten sich um und glaubten ihren augen kaum. eine armee der perser auf pferden ritt auf das dorf zu. "ALLE ZURÜCK INS DORF! RÜCKZUG!!!" hörner und trompeten ertönten. alle rannten in das drf zurück. "wo ist sadres? er wollte truppen holen?" alexander schaute sich um. falls sie nicht nachschub bekommen würden, wären sie hier verloren ...

>ich hab jetzt mal ein paar charaktere reingebracht die weiterschreiben können xD. außerdem mach ich mir noch einen 2ten acc wahrscheinlich :S <

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »4L3X4ND3R« (13. Dezember 2008, 14:37)


71

Samstag, 13. Dezember 2008, 14:36

Die Mädchen ging auf das Angbot ein und sie begaben sich zum Wirt.
Normalerweise würde sie nun, wie sie es immer tat, etwas stehlen und sich davon machen. Doch dieses mal nicht. Dieses mal war etwas anders.. nur was?
Nachdem der Wikinger den Wirt überzeugt hatte dem Mädchen ein Zimmer neben seines zu geben begaben sich beide dort hin. Wie versprochen blieb der Wikinger bis die kleine eingeschlafen war.
Als der Wikinger zum gehen aufstand murmelte das Mädchen im Schlaf, leise über ihre Lippen "Mutter..."


>Hoffe es war ok, dass ich dich hab aufstehen lassen^^ Man soll ja eigtl keine anderen Chars spielen, aber denke ein simples "aufstehen" schadet nicht *gg*<

Kriegsgott

unregistriert

72

Samstag, 13. Dezember 2008, 15:02

>klar war das okay, wenn ich deswegen nich drauf geh ;) // und das mit den persern.. naja ich hab drausen vill 30 gesehen und sonst hör ich halt n paar kampfgeräusche, das noch 1000 vor dem dorf stehen weiß ich gar nicht. ^^ <

Nachdem der Wikinger die Worte des mädchen hörte, fragte er sich was wohl in ihr vor ging. Was geschah in ihrer vergangenheit, doch er entschloss sich das Mädchen nicht zu fragen da sie es bestimmt schon schwer genug hat. Er setzte sich noch eine weile hin und beobachtete die junge Frau, allerdings war er so in Gedanken versunken das er nur wenig mitbekam was auserhalb des raumes vor sich ging. oO Was wird wohl aus dem Mädchen werden, ist sie vill gar nicht so Kriminell wie ich erst dachte? Schließlich hat sie mich nicht bestohlen, auch habe ich sonst keine kriminelle aktivität mitbekommen. Und was soll ich nun machen, nur noch einen Dolch an der Hüfte kann ich mich nicht sicher in den Wald wagen um meinen Marsch vortzusetzen. Ich muss mich morgen nach einem Schmied umschauen... Oo

4L3X4ND3R

unregistriert

73

Samstag, 13. Dezember 2008, 15:52

alexander und die anderen konnten nun die perser zurückschlagen. "wir werden sie verfolge männer!" alxander rannte zu seinem pferd und verabschiedete sich von den nordmännern und den andren legionären. dann ritten sie in die richtung in der auch die perser verschwunden waren ...

>mach mir en neuen charakter :thumbsup: <

Kassander

unregistriert

74

Samstag, 13. Dezember 2008, 16:25

>des mein neuer charakter^^<

ein mann kam durch das dorftor. einige starrten ihn verwundert an. "hier siehts ja aus wie auf dem schlachtfeld...!" sagte der mann. "gibts hier ne gute schenke? mein weg war lang und ich bin müde und durstig!" ein mann verwies ihn auf die taverne 'zum blühenden hain'.er trat ein und fragte den wirt nach einem met und nach einem zimmer zum übernachten. er trank seinen met in 3 zügen aus und legte sich dann in sein zugewiesenes zimmer. nebenan hörte er stimmen. sicher die von einem mädchen. er kümmerte sich nicht weiter darum und schlief ein ...

>kann mich einer wecken aus i-einem grund? xDDD<

Kriegsgott

unregistriert

75

Samstag, 13. Dezember 2008, 18:47

Dann kam in den Gedanken des Wikingers die errinerung an seine vergangenheit wieder hoch. Er schaute das Mädchen an und fing an zu weinen. Dann kniete er und betete in Gedanken! Dann nahm er sein Amulett küsste es und setzte sich wieder hin. Er konnte das mädchen nicht alleine lassen. Nicht jetzt, nicht heute.

Kassander

unregistriert

76

Samstag, 13. Dezember 2008, 18:54

kassander wachte auf. ein schluchzen. er stand auf und hörte wo das geräusch herkam. von nebenan. oO...das mädchen???...Oo er ging nachhsehen. da kniete ein mann an dem bett eines mädchens. "ähm entschuldigt herr kann man euch helfen???" er wartete auf eine antwort...

77

Samstag, 13. Dezember 2008, 18:57

Erinnerungen... Dunkle Erinnerungen...
Ein Haus in einem Dorf, friedlich und klein. Eine Kessel mit Suppe köchelte über einen kleinen Feuer. Die Kinder spielten fröhlich auf dem Marktplatz des Dorfes. Marktschreier riefen ihre Wahre aus. Das best schmeckenste Obst gab es dort. Plötzlich, von weiter Ferne kamen Männer angeritten. Sollten das schon ihre Männer von der Jagd sein? Als sie näher kamen, sah man, dass sie es nicht waren. Mit Messern in der Hand gingen sie auf die Frauen, auf die Kinder los. Eine Frau zog ihr Kind ins Haus, unbemerkt. Versteckte es hinter eine Niesche in der Küche, kurz bevor einer der Männer die Frau packte. Schlimme Dinge geschahen. Dann.. Nurnoch ein Messer.. Ein Stich...

"NEEIIINNNNN!!!", schreite das kleine Mädchen als sie aus Ihrem Traum erwacht. Der Schrei ertönte so laut, dass man es in der ganzen Taverne hören konnte...


>/edit: hum da überschneidet sich wohl was ^^ Sollte aber gehen... schrei ich eben auf, wenn 2 Männer im Raum sind *gg*<

Kassander

unregistriert

78

Samstag, 13. Dezember 2008, 19:20

>@kiyoko: passt schon xD<

er sah da mädchen an. verwundert über das was sie gemurmelt hatte. "gehts dir gut?", erkundigte sich kassander. "ich hol dir eine suppe." er ging die stufen in die wirtsstube hinunter und bestellte eine suppe, bezahlte sie und ging wieder hinauf zum mädchen. "iss. solange sie noch warm ist!" er ging ans fenster und viel in alte erinnerungen. oO... verdammt ich kenne das mädchen i-wo her...ich bin mir nur noch nicht sicher woher...Oo

>ihr könnt gern weitermachen xD<

Kriegsgott

unregistriert

79

Samstag, 13. Dezember 2008, 19:36

Der kniende Antwortete erst nicht als der Mann den Raum betrat. Dann als er Aufstand fragte er "Warum solltet ihr mir helfen!? Sehe ich so hilfebedürftig aus?"

Als sogleich das Mädchen mit einem male Aufschrie zuckte der Wikinger zusammen setzte sich auf das bett des Mädchens und nahm es in die Arme als er die Tränenunterlaufenen Augen sah. "Es war nur ein Traum kleines, sei unbesorgt." sprach er mit sanfter stimme auf das Mädchen ein und ihm unterliefen selbst die Augen mit tränen... oO Wie konnte ich das damals nur tun!? Ich bin ein Monster!! Oo verfluchten ihn seine gedanken und auch ihm unterliefen die Augen mit tränen, er drückte das mädchen an seine muskolöse Brust damit sie die tränen des Mannes nicht sehen konnte. Er wollte sie nicht beunruhigen.

Der Wikinger hat total vergessen das sich noch ein weiterer Mann im Raum befindet.

80

Samstag, 13. Dezember 2008, 19:44

"Ein Traum?! ... Nein, ganz sicher war das kein traum!", schluchst das Mädchen.
Die Suppe des Fremden nahm sie garnicht erst an, denn Essen war das letzte an das sie nun denken würde.

Sie genoss es in den Armen des Wikingers trost zu suchen. Denn soetwas hatte sie schon lang nicht mehr erlebt.. Diese Geborgenheit, diese Nähe. Dann kann spürte sie eine Träne an ihrer Wange... Nicht ihre Träne. Sie schaut dem Wikinger aus dem Blickwinkel ins Gesicht und sah, dass die Tränen von ihm stammten. Sie traute sich aber nicht zu fragen, was er hatte, denn sie befürchtete den Stolz von ihm zu verletzten.
Nachdem sie sich wieder etwas beruhigt hatte schaute sie zu dem Nachdenklichen am Fenster. Sie neigte ihren Kopf ein wenig und fragte dann: "Ähm.. wer seid ihr eigentlich? Und wieso kommt ihr so einfach in dieses Zimmer?"

Ähnliche Themen

Social Bookmarks